freiberuflich künstlerisches Atelier

 

 Alpenblickstraße 14, 82386 Oberhausen, Deutschland

 

Gerd Lepic www.gerdlepic.net Tel. 0171 5 60 70 82 gerd.lepic@gmail.com

Uta Schnuppe-Strack www.schnuppenstaub.de Tel. 0171 313 4508 utastrack@t-online.de

 

Interessiert? Dann schreiben Sie uns bitte, klicken Sie hierfür auf den nachstehenden Button:

 

                                                                            Unser Atelier!

 


Was wir anbieten:

  • Als Künstler*innen erschaffen wir in kreativen Tätigkeiten Kunstwerke - Gemälde, Grafiken, Objekte, Installationen, Drucke, Kunstkalender, künstlerische Bücher.
  • Wir bieten Kunstunterricht im eigenen Atelier, im mobilen Mal-Mobil - unserem Oldtimer-Feuerwehrauto - sowie in den Räumen anderer Anbieter.
  • Der Kunstunterricht erstreckt sich über alle Techniken der Bildenden Kunst sowie den Bereich Schauspiel/Clown. Wir arbeiten im Bereich der bildenden Kunst frei bzw. selbstständig.
  • Unserer Kunstwerke dürfen gerne gekauft oder gemietet werden.
  • Potenzielle Kunden und Auftraggeber sind Privatleute, staatliche Stellen, Firmen, Kirchen oder Mäzene.
  • Neben der erwerbsmäßigen künstlerischen Tätigkeit sind wir gemeinnützig aktiv: wir organisieren Ausstellungen und künstlerische Aktionen, beispielsweise für die trans-europäische Künstlergruppe ARTISTS IN MASKS (www.artistsinmasks.eu).
  • Wir bieten zeitlich befristete Stipendien an (Artist-in-Residence).

 

Wie wir arbeiten:

 

Wie viele andere Künstler*innen arbeiten wir nach der Natur - Betrachtende erkennen in unseren Bildern reale Gegenstände und Lebewesen - die dargestellten Objekte kombinieren wir oft auf unerwartete Weise. Weitere Themen sind natürlich auch das Tagesgeschehen und Themen aus unserer Umgebung. Deshalb führen unsere Bilder nicht selten zu Überraschung oder Befremden und verleiten zu genauerem Hinsehen und Beschäftigen mit den Bildinhalten. Diese Interaktion gibt den Bildern ihre unterschiedlichen Bedeutungsebenen.

Dabei bleibt unsere Botschaft stets lesbar: Die Aufgabe des Menschen besteht im permanenten Filtern, Ordnen, und Hierarchisieren von Reizen, die auf seine Wahrnehmungssysteme einwirken. Das Ziel dieser dauernden Bemühung wäre ein im philosophischen Sinne „gutes“ Leben im Einklang mit der Natur und den anderen Lebewesen.

 

Mit unseren Arbeiten sprechen wir insbesondere Menschen an, die sich mit der Frage einer verantwortungsvollen Lebensführung auseinandersetzen und die ihr Leben bewusst und aktiv gestalten möchten.

 

In unserer Haltung spiegelt sich auf unser Verhältnis zu Europa. Wir waren von 2018-2020 eineinhalb Jahre auf Reisen durch Europa. Wir haben viele Menschen getroffen und uns auf Spurensuche durch die ehemaligen Künstlerkolonien begeben. Aus diesen Kontakten sind inzwischen zarte Freundschaftsbande erwachsen. Wir möchten den Künstleraustausch vertiefen, mit Leben füllen und diesen ausweiten. Unser Ziel ist es in Europa gemeinsam zu arbeiten, uns besser kennenzulernen und gemeinsam auszustellen.

 

Diese Themen und die künstlerische Handschrift, mit der wir sie gestalten und verarbeiten, haben uns in den zurückliegenden Jahren in unserer Region als unverwechselbar und bekannt gemacht.

 

  1. Kunden, die sich für diese Themen interessieren, begegnen wir als ein Künstler*innen mit fundierten Kompetenzen.

    Uta Schnuppe-Strack, Lehrerin für Sport, Technik und Werken, verfügt zusätzlich über fundierte Ausbildungen in den Bereichen Malerei und Clownerie. Seit vielen Jahren arbeitet sie selbständig und in Kooperation mit zahlreichen Institutionen, gibt Workshops und tritt in ihren eigenen Clowns-Shows auf.

    Gerd Lepic, Doktor der Philosophie und studierter Künstler, arbeitet seit über 35 Jahren als Maler und Grafiker sowie in psychotherapeutischer Praxis mit Lehrtätigkeiten, Vorträgen und wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Von 1991 bis 2018 wirkte er als Psychotherapeut und Kunsterzieher im Angestelltenverhältnis und in eigener Praxis mit folgenden Tätigkeitsschwerpunkten:
    - Kunsttherapie mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen
    - Kunsterziehung für Kinder und Jugendliche in der Stationären Jugendhilfe
    - künstlerische Projekte mit Kindern und Jugendlichen in Kooperation mit Schulen und Museen

  2. Ab Herbst 2020 öffnen wir nach einer aufwändigen Umbauphase unsere eigenen Atelierräume nicht nur für den Verkauf unserer Bilder, sondern auch für Kunstunterricht, Workshops und Kunstvermietung - im Umfeld unserer Kreisstadt Weilheim eine Seltenheit.

  3. Ab 2021 werden wir mit unserem Oldtimer (Feuerwehrauto, Baujahr 1970) ein „Mal-Mobil“ betreiben, in dem wir im regionalen Umfeld Kunstwerke zeigen/anbieten sowie Kunstaktionen und Kunstunterricht durchführen.

 

 

 

Unsere Verbindungen:

 

In der Region Weilheim/Murnau/Garmisch-Partenkirchen verfügen wir über gewachsene Kontakte zu Kunstvereinen, Ausstellungsorten und anderen Kunstschaffenden. Über diese Marketingkanäle sind wir in der Lage, Kund*innen zu gewinnen:

  • Kontinuierliche regionale und überregionale Ausstellungstätigkeit, einzeln und in Gruppen
  • Kontinuierliche Berichterstattung in regionalen Medien über unsere Projekte
  • Kontinuierliche Berichterstattung in den Organen der Vereinigungen, denen wir angehören, z.B. euroArt, Kunstforum Weiheim, Clowns-ohne-Grenzen-Deutschland
  • Aktive Mitarbeit in der Künstlervereinigung Tusculum e.V., Murnau, v.a. Öffentlichkeitsarbeit
  • Offensive Bewerbung und Angebote von Kunstunterricht für spezifische Kundengruppen (Kinder, Erwachsene, Senioren, Menschen mit Einschränkungen, Künstlerkolleg*innen)
  • eigene Webseite (www.gerdlepic.net) , Social Media, Anzeigen, Kataloge
  • Unsere Produkte und Dienstleistung verkaufen wir im Rahmen von Kunstausstellungen und Messen, Kunstunterricht, über Webseiten (z.B. euroArt, eigene website), Kunstbücher ergänzend über den Einzelhandel


Wo sind wir zu finden:

 

Oberhausen im Landkreis Weilheim-Schongau in der Region Oberbayern, Deutschland, befindet sich jeweils nur wenige Auto- und Zugminuten von den Tourismusorten Weilheim und Murnau entfernt. Berge, Moore, Seen und kleine Dörfer prägen die Landschaft. Anfang des 20. Jahrhunderts war die Region ein Hotspot für junge Künstler, von denen einige später als Expressionisten berühmt wurden (Kandinsky, Münter, Marc, Jawlensky, von Werefkin, Campendonk). Die Landschaft zwischen Kochelsee und dem Nachbarort Murnau wird heute das "Blaue Land" genannt. Die sie umgebende Region wartet mit vielen kulturellen Highlights auf (z.B. Buchheim Museum in Bernried, Marc-Museum in Kochel, Campendonk-Museum in Penzberg, Schlossmuseum und Gabriele-Münter-Haus in Murnau). Allein der Tourismusort Murnau zieht jährlich etwa 200.000 meist kunstinteressierte Gäste an, allesamt potenzielle Käufer künstlerischer Werke und mögliche Teilnehmer*innen an unseren Programmen und Workshops. Eine Dauerausstellung unserer Bilder präsentieren wir in den großzügigen Atelierräumen in Oberhausen. Der Kunstunterricht findet vorwiegend in Oberhausen und Murnau statt – sofern die Corona-Pandemie dies zulässt. Geplant sind ab 2021 weitere Kunstaktionen und Kurse mit dem „Mal-Mobil“ im weiteren regionalen Umfeld.